Jagged_Base

  • Das war das alte Modell. Reicht immer noch nicht. 10 Std abreissen im Multiplayer yay. :rolleyes: Der "linke Maustaste"-Finger fühlt sich dann irgendwann recht komisch an.


    cphNQ.jpg



    Sind mittlerweile am Wiederaufbau, und man sieht langsam was es mal werden soll...


    cpieA.jpg




    cp9Be.jpg




    cpPaF.jpg




    cpRhB.jpg

  • Es gibt endlcih signifikante Rückschritte zu vermelden- nochmals abgerissen.

    So sah die Base vorher aus.


    gGvd8.jpg





    Da nun die Züge da sind, gab es ein Problem mit der Höhe der Bahnstationen die unter der Base durchlaufen sollten.

    Das Erdgeschoss musste höher, das heisst: Neue Platform bitte. Einmal einen Uranium-Nobelisk platziert ... und voila.


    gGemv.jpg




    Doch erstmal müssen die Strecken und Bahnhöfe strategisch geplant weden, damit hinterher klar wird wo was sein wird.

    Die erste Station liegt am Eingang der westlichen Uranhöhle, sämtliche Stecken sind Zweigleisig, also in beide Richtungen.

    Bisher gibt es 5 Bahnhöfe mit 2 oder 4 Stationen für beide Richtungen sowie Durchfahtsgleise. Da kommt Transport Fever wieder durch^^


    gGo6P.jpg




    Die Strecke führt hier vom Bahnhof direkt durch den Tunnel.


    gGjIc.jpg




    Unter dem Bahnhof liegt die Einfahrt für...


    gGDbx.jpg




    die LKW Umschlagstationen. Habe noch keine Lust gehabt hier weiter zu machen. Irgendwelche Freiwillige?!


    gGrJp.jpg




    Von hier aus teilt sich die Stecke in verschiedene Richtungen. Ich halte nicht viel von Luftbrücken quer über die ganze Karte. Arkward to me.

    Wenn es irgendwie geht liegen Gleise auf dem Boden. Wenn nicht kann man aus der Not eine Tugend machen. Hat doch was :)


    gG2Zk.jpg




    gGGG7.jpg





    Eine der Stationen soll im oder nahe am Gigantpilz-Biom liegen, aber nicht zu weit von der Strecke abweichen. Und irgendwas sagt mir das es recht verrückt gewesen wäre durch dieses lilafarbende Gelände zu bauen. Dieser Stop ist also ein Kompromiss.


    gGhJ1.jpg




    Abenteuerlich. Ich bleibe aber dabei das es grundsätzlich Durchfahtsgleise für Züge geben soll, die nicht halten.


    gGijb.jpg




    Es gibt reichlich Orte mit interessanter Gleisführung...


    gGQve.jpg



    Es ist aber kaum möglich die Strecken und Stationen und alles in einzelnen Bildern zu zeigen.

    Hier ist noch ein Abbild vom momentanen Steckennetz, rosa eingezeichnet.


    gI5PB.jpg




    Der Hauptbahnhof an der Base. Zwei Stationen für 4 Waggons, und zwei für 6 dahinter- Dann sind das erstmal genug Bilder von den Zügen. Naja, was heisst Züge.

    Es gibt ja noch keinen. Das wird auch noch eine Weile dauern bis alles soweit verdrahtet ist und sie eingesetzt werden können.


    gGnmT.jpg




    Direkt darunter haben jetzt auch die LKW Stationen Platz.


    gICp3.jpg





    Bevor es an die Produktionsstätten geht, wollte ich zunächst einmal Zu- und Abtransport sauber geregelt wissen.

    An den Aussenseiten werden die fertigen Produkte dann unterirdisch in die Containerstraße geliefert.


    gGFzo.jpg



    Die Mitte des Lagersystems wird dann genau unter der HUB liegen.


    gGPFJ.jpg



    Bei Aufbauen der ersten Container hier habe ich dann mit Erschrecken etwas festgestellt. Es gibt kein Baumaterial mehr. Nix! Alle! Und Produktion haben wir ja keine mehr. Whaaa...

    Die letzten Reste habe ich dann genommen um den Anfang dafür zu machen das wieder Klamotten rankommen.

    Wie gut das vor der Tür direkt 3 normale Eisenvorkommen liegen.

    Somit, und das ist der Stand der Dinge, haben wir nach über 100 Spielstunden eine Eisenbarren-Produktion. Und zwar völlig automatisch!!


    gGWEV.jpg



    Hier drin finden sich 3 row's of 16 Schmelzen, also 48 Stk. Danach werden die drei Fertigungsstrassen gebalanced und auf zwei Bänder Mk.5 mit jeweils 720 Barren /m reduziert.


    gGI6t.jpg



    Summasummarum, es gibt noch einiges zu tun.


    gGR9u.jpg




    gGzjh.jpg



    Ja, so siehts jetzt aus. Leider hat mein treuer Kamerad dieses Wochenende keine Zeit gefunden. Er weiß ja noch nichts vom Umbau- oder das es Züge gibt.

    Ich hatte eigentlcih gesagt ich mache nicht allein weiter. Naja, ääääh...

    Er denkt, er habe sich auf der Plattform vor der HUB ausgeloggt. Ich bin gespannt auf die Reaktion :D


    gG9gD.jpg

  • Kleines update, wir haben nun Plastik auf den Inseln der Westküste :)


    Meiner Rechnung nach ergibt ein reines Ölvorkommen 240 x 2,5 = 600 crude oil.

    Eine Raffinerie verarbeitet 30, also sind das 20 Raffinerien.Gut. Simsalabim !

    Sieht doch megageil aus oder?!



    grXik.jpg




    grJk7.jpg




    gr0vB.jpg






    Leider wurde ich blöd geboren. Sonst wäre mir aufgefallen, dass etwas nicht stimmt, bevor es an die Anschlüsse der Förderbänder geht. Warum haben die jetzt nur 150 Fässer /m? WTF! Hääh?

    Na klar. Es sind doch 4 Quellen. Es sind also 4 x 20 Raffinerien. Okay, dann also 80.



    grQ4T.jpg





    grNc3.jpg




    Ausserdem kam ich nun günstig an gebrauchte Container dran. Endlich.


    grFXF.jpg




    Sonst gibt es hier an der Base keine Fortschritte, wenn man von den ersten Betonmischern einmal absieht. Es fährt aber noch kein Zug der Quarz ranschafft- für Kieselsäure.

    Die benötigt man mit dem alternativen Rezept für Beton.


    gr4Ce.jpg


    Lackiert wird alles später...

    Das war's erstmal von hier.



    Euch ein schönes WE :)

  • smac

    Hat den Titel des Themas von „Haben wieder alles abgerissen- es ist immer zu klein. Immer...“ zu „Jagged_Base“ geändert.
  • Moin :)

    Wir sind zu Zweit. Zur Planung gehören aber Momente des Grübelns und viel Mathematik- das mach ich dann zwischendurch mal.

    Hatte garnicht mehr vor weitere Bilder zu machte- dachte das da kein Interesse besteht. Aber klar- wenn du sogar fragst lohnt es sich auch. Ich gucke ja selber gerne was andere so aus dem Boden stampfen. Ein paar ältere Bilder hab ich noch welche gemacht- wird aber weniger, weil mein Freund und ich jeweils noch anderes vor haben. Ok, dann los.


    Base - Aussenansicht nord


    uMVlP.jpg




    Südansicht


    uMOcx.jpg



    uMSxp.jpg




    Es gibt jetzt endlich die praktisch eingelassenen Personal-Laufbänder - in wenigen Sekunden zentral in der Containerstrasse. Mega :)


    uTB2G.jpg



    uTUJ8.jpg




    Von hier hat man schönes Metro-Flair


    uTgCz.jpg





    Der Rohstoff Bus für alle Sorten von Barren, Quarz und so weiter füllt sich langsam


    uTAXU.jpg




    Den ganzen Schmelzvorgang haben wir ausgelagert, es gibt nun ein eigenes Gebäude dafür. Jedes Stockwerk bringt ein 780er Förderband voll oder mit 600/m mit den entsprechenden Barren auf den Main Bus in die Fabrik.


    uTKvC.jpg



    Zum Bleistift - Stahl


    uTiGO.jpg


    Inzwischen haben wir bei Vorproduktionen und Kraftwerken die "overflow" Methode sein lassen und sind stattdessen auf "load-balance" übergegangen. Im grunde ist es das gleiche, jedoch werden alle Maschinen gleichzeitig mit der optimalen Menge beliefert- und starten / stoppen gleichzeitig und direkt mit 100% Auslastung. Für die Barren ist das ne super Sache.


    In diesem Fall benötigen die Foundrys Eisenbarren statt des Erzes, darum sind da noch Schmelzen drin.


    uTjFo.jpg


    uTE3A.jpg




    Kupfer...


    uT7mh.jpg



    Caterium...


    uT2gP.jpg



    Dann muss der ganze Kram da raus. Naja. Irgendwann soll das mal gut aussehen. Vielleicht... Hoffentlich....


    uT5co.jpg




    Mittlerweile existiert auch die kleine Betonproduktion - 3 Etagen. Man lernt bei Satisfactory immer wieder, dass man niemals denken sollte, es reicht bestimmt.


    uTfGB.jpg




    Eine Waffenfabrik haben wir uns auch gemacht.


    uT0mb.jpg



    uTNZD.jpg



    uTQGJ.jpg



    uTX6u.jpg



    uTLEv.jpg



    Dann wollten wir endlich Turbomotoren haben. Alles mit der Hand zu bauen ist echt ... "xyz"

    50+ Miner auf Mark 3 upgraden- dafür braucht man schon ein bisschen was. Vielleicht fange ich diesmal damit an wie ich / wir die Planung machen.


    Ich habe Excel und Powerpoint, womit ich mir Hilfen machen kann. Dann besprechen wir das alles via Skype Bildschirmübertragung.

    Zunächst male ich auch Dinge für den Überblick und das eigene Verständnis. Powerpoint screenshot:


    uMstO.jpg



    Viel wichtiger ist aber Excel. Das hilf sowas von Enorm. Ohne würd ich es nicht machen wollen. Dazu habe ich alle Rezepte aufgenommen, dann kann man bei der Planung mit der Mathematik mehrere Zahlen besser zusammen bringen. Kleinstes gemeinsames Vielfaches, Prozentrechnung, Dreisatz... Wenn man sich dran gewöhnt hat fängt man an die in und outputs zu begreifen.

    Es macht schon alles Sinn, und in der Kalkulation geht es dann auch fast immer wunderbar auf. Funfact- Microsoft Excel zocken macht dann echt Spaß :D


    Daneben mache ich dann rückwärts die Produktionslinie- angefangen beim Endprodukt. Darauf folgen dann jeweils die Maschinen die benötigt werden, und so weiter, und so weiter. Deshalb ist es praktisch, dass direkt neben den Rezepten zu machen. Danach teilen wir es möglichst sinnvoll in Stockwerke auf- das wird der direkte Blueprint für das Gebäude.


    Mal zwei Beispiele: Gebäude A soll verschiedenes in das Containersystem liefern.


    uMkih.jpg





    Anderes Beispiel- die Turbomotoren, Gebäude C.


    uMmkd.jpg





    Dann werden die Stockwerke so gebaut, wie vorher festgelegt.


    Etage 1:


    uTMXk.jpg




    Etage 2


    uTTv7.jpg



    uTxgt.jpg




    Und auf Etage 3 ist hier nicht mehr viel los. Nur noch die Endmontage.


    uT44V.jpg



    Zwischendurch gab es ein Update vom Spiel. Splitter / Merger haben neuerdings einen Buffer, damit sie gesschmeidiger laufen.

    Beim Laden des Spieles haben alle Derzeitigen Maschinen dann einmalig für Momente Vollauslastung.


    Das bedeutet Peak Stromaufnahme. Und- na klar, es hat bei und gecrashed. Es dann wieder in Gang zu bringen- hola die Waldfee- was ein Desaster.

    Zu dem Zeitpunkt hatten wir- ich denke 30 - 40 Kohlekraftwerke. Na Klar, das wird nix. No Way. Daraus ergab sich dann spontan ein Zwischenprojekt: Get out of Trouble, ASAP !!!


    Diesmal solte es vernünftig werden und ein, wenn möglich, redundantes Sicherheitssystem geben.

    Ein Geothermie Kraftwerk beginnt das erste Netz und versogt dabei zwei MK3 Kohleminer mit drei Schnecken drin. Das sind also 2 Stockwerke mit jeweils 54 Kohlekraftwerken.

    (Skizze im Powerpoint scrennshot zu sehen- die Kraftwerke sind "load-balanced")

    Die Kohlekraftwerke versorgen im zweiten Stromnetz die Gesamte Öl und Turbofuel Produktion für die Ölbrenner. Auch das kann nicht mehr zusammen brechen.

    Die Ölbrenner liefern dann das allgemeine Versorgungsnetz.

    Dazu haben wir exact 1800 Rohöl, 900 Kohle und 900 Sulfur zusammen gebracht.

    Das ergibt dann genau 1125 Turbofuel pro Minute. Geteilt durch 4,494 (soviel benötigt ein Ölbrenner bei Vollauslastung),

    sind das wieder exakt 250 perfekt ausbalancierte TF - Generatoren) - also 5 Stockwerke 'a 50 Stück.

    Nun die Bilder dazu:


    Eine Etage des Kohlekraftwerks


    Eingangshalle


    uTI3p.jpg



    Innen


    uTGFx.jpg



    Truckstationen am Ölkraftwerk


    uacMb.jpg



    uaBp1.jpg



    Raffinerien


    uTs9V.jpg



    Kohle verdichten


    uTOLT.jpg



    Turbofuel herstellen


    uTSjk.jpg



    uTmA7.jpg



    Erstes Stockwerk mit Brennern


    uTqpA.jpg



    Tja, und dann war das Material mal wieder alle. Man schafft gut was weg, wenn man sich Züge mit Baumaterial direkt zur Baustelle mitnimmt. Die nächsten Stockwerke sind also noch leer...



    uTrde.jpg



    uTzIF.jpg



    uT6VB.jpg



    Beton und Eisenplatten haben wir wild in die Gegend gesetzt. Schön das alle dirakt da ist. Diese Wände verbrauchen Unmengen.



    uTyb3.jpg



    Von aussen sieht das noch recht unfertig aus. So viel zu tun...


    uaAVJ.jpg



    uagID.jpg




    Dann gibt es noch Bilder ohne Kommentar (sonstiges)


    uTbke.jpg



    uTHZF.jpg



    uTtz3.jpg



    uTdET.jpg



    uTF31.jpg



    Gut, das war das update. Hoffe es gefällt euch :)

  • Das ist echt SUPER GEIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!8|8|8|8|:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Ich dachte heute Morgen, ich müsste exel werden, um alles zu berechnen! Ich habe ein gutes Beispiel dafür!


    Ihre neue Mega-Fabrik mit Fenstern ist wirklich eine gute Idee!


    Ich werde die Bilder heute Abend wieder aufnehmen, während ich mit meiner Fabrik weitermache.